1. Bezirksliga

Freitag 14.11.2014

Nusser TSV  -  VfB Lübeck II       8  :  8

am heutigen Abend wurde wieder Spannung, Herzklopfen und tolles Tischtennis geboten.

Gegen den starken VfB Lübeck galt es sich zu behaupten, und das versuchten heute Stani, Jojo, Thommy, Melly, Peter und Timo. Josie ist uns kurzfristig noch krankheitsbedingt ausgefallen und Gregor verfolgt unsere Spiele aus dem heimischen Gefilden.

Der VfB hat sich mit Schultz, von Burgsdorff, Otte, sowie den Youngstern Finn Penderak, Oliver Seeger sowie aus ihrer 3ten Herren den Topspieler Mario Groß angesagt.

Es erwartete uns also eine grosse Aufgabe heute und hier zu bestehen.

Wie natürlich immer ging es mit den Doppeln los. Stani und Jojo konnten sich gegen Burgdorff und Groß mit 3:0 durchsetzen. Ein wichtiger Start. Im zweiten Doppel versuchten Melly und Peter ihr Glück gegen Schultz/Otte, jedoch ohne Erfolg. Dieses Match ging mit 3:1 an die Lübecker.

Im 3ten Doppel hatten Thommy/Timo es mit den tollen Youngstern Penderak/Seeger (12/13 Jahre !!!) zu tun. Doch diesmal siegte noch die Routine unserer Jungs. Mit 3:1 konnte das Spiel für uns entschieden werden. Damit gingen wir mit 2:1 in Front, was für dieses Spiel auch mehr als wichtig war.

Stani gelang dann auch noch in einem denkbar knappen Spiel ein weiterer Punkt für uns. Mit 10:12  12:10  11:8  11:8 gelang ihm der nächste Erfolg für uns Nusser.

3:1 Führung und weiter gings.

Nun kam aber die Lübecker Erfolgsphase. Im Einzel von Jojo gegen Schultz ging der Punkt (1:3) an Lübeck. Und auch in der Mitte konnte sich Melly gegen Penderak (0:3) und Thommy gegen Otte (1:3) nicht durchsetzen. Und so schnell geht es dann. Aus einer 3:1 Führung lagen wir nun mit 3:4 zurück.

Nun mussten wir unbedingt unten punkten. Im ersten Spiel von Peter gegen Groß sah es anfänglich nicht gut aus, aber dann entwickelte sich ein großartiges Spiel auf Augenhöhe. Und glücklicherweise am Ende mit einem 3:2 Erfolg für uns.

Ausgleich 4:4

Nun war Timo dran. Gegen Seeger war der erste Satz entscheidend. Sauknapp mit 15:13 konnte Timo diesen gewinnen, um im Anschluss auch die beiden nächsten Sätze für sich zu entscheiden.

Also wieder eine kleine Führung von 5:4 zur Halbzeit.

Und es wurde ein gaaanz spannende 2te Halbzeit ! Gleich im ersten Spiel zwischen Stani und Schultz ging es hin und her. und erst im 5ten Satz ging der Punkt an Lübeck. Eieieiei....

5:5

Jojo gegen Burgsdorff, und wie drehte unser Jojo auf. Mit einer super Leistung erspielte er sich den 3:0 Erfolg für uns Nusser.

Wieder 6:5 vorn....

In der Mitte ging das leider überhaupt nix für uns. Melly war irgendwie heute nicht da und ging 0:3 gegen Otte unter. Und auch Thommy musste sich gegen Penderak glatt mit 0:3 geschlagen geben.

Der Pendel ging also wieder Richtung VfB Lübeck...

6:7 zurück.

Nun ging es gar nicht anders, als dass wir unten mehr als unbedingt punkten mussten, um noch eine Chance in diesem Spiel zu haben.

Peter gegen den jungen Seeger. Und Autschn, die ersten beiden Sätze gingen an den Lübecker (13:15 und 5:11). Bei Timo war es verdammt spannend. Mit 11:13 und 11:9 waren die ersten beiden Sätze bereits hauchdünn. Peter gelang der Anschluss zum 1:2, und auch bei Timo stand es plötzlich 1:2.

Sah also gar nicht sooo gut aus. Beiden gelang aber der Ausgleich. Peter glatt 11:2 und Timo mit starker Leistung mit 12:10. Puuh, durchatmen.

Peter machte seinen Sack dann sachlich mit 11:7 zu zum 7:7. Bei Timo lief noch das Spiel und die Spannung war deutlich zu spüren. Die Punkte gingen hin und her, aber am Ende hatte Timo das glücklichere Händchen und siegte mit 11:9. Wow.

Mit der 8:7 Führung waren wir schon mal in den Punkten und versuchten nun im Entscheidungsdoppel, doch noch beide Punkte zu entführen.

Stani/Jojo gegen Schultz/Otte. Erster Satz glatt an Nusse (11:5) und die Hoffnungen stiegen.

Zweiter Satz knapp 10:12 weg. Mist, das hätte schon ne kleine Vorentscheidung sein können.

Dritter Satz 11:9, jaaa, die ganze Halle tobte...

Vierter Satz 8:11, schade schade.... aber doch nun im 5ten. oder ?

Und der war von beiden Mannschaften umkämpft ! Die Spannung, der Jubel, das Anfeuern...

war am Ende leider ohne Erfolg gekrönt. Sauknapp mit 9:11 ging das Spiel an die Lübecker Crew.

 

Okay okay, vielleicht wäre ein Sieg am Ende doch nicht so ganz verdient gewesen, aber durchaus möglich. Jedoch fairerweise hätte das genauso schief gehen können.

Daher ist das 8:8 Unentschieden mehr als gerecht und beide Teams konnten wunderbar damit leben.

Für uns ein weiterer Punkt zum Klassenerhalt.

 

Im Anschluss saßen wir alle noch nett zusammen. Jojo hatte einen kleinen Snack mitgebracht und das Bier wurde von Thommy kalt serviert. Rundum also ein gelungender sportlich interessanter und schöner Abend.

 

Nun geht es nach Bargteheide. Und auch hier ist die Favoritenrolle klar beim gastgebenen TSV Bargteheide. Aber mal schaun was wir dort erreichen können...

 

Euer

Peter

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren