Kreisliga Lübeck/Lauenburg

Montag 26.Januar 2015

 

Nusser TSV II  -  VFB Lübeck III    7  :  5

 

am heutigen Abend hatten wir die favorisierten Gäste vom VFB zu Gast.  Jedoch mussten unsere Gäste auf ihren Top-Spieler Mario Groß verzichten. Aufgrund dieser Tatsache war es dann ein Spiel auf Augenhöhe und unsere Chancen weitere Punkte im harten Abstiegskampf zu schaffen wurden größer. Wir traten wieder mit Peter, Timo, Reinhard und Lutz an.

Nach der Begrüßung ging es auch gleich mit den Doppel los. Aber da ging es für uns völlig in die Hose.

Peter/Reinhard spielten deutlich unter ihren Möglichkeiten und verloren gegen Albinski/Schmökel mit 0:3. Und auch Timo und Lutz konnten sich nicht gegen die jungen Liebenow/Freiberg durchsetzen und verloren mit 2:3.

Der Start ging also völlig daneben und nun galt es in den Einzeln diesen Fauxpas wieder gut zu machen. Peter startete gegen den jungen Liebenow. Nach schwierigem ersten Satz hatte er aber alles im Griff und gewann sicher zum Anschlusspunkt (3:1). Bei Timo gegen Albinski war es ein enges Spiel mit vielen Verlängerungen. Am Ende hatte Timo das bessere Ende für sich und konnte glücklicherweise mit 16:14 im 5ten Satz den Punkt gewinnen.

Ausgleich 2:2

Reinhard gegen den jungen "wilden" Freiberg. Die ersten beiden  Sätze glatt verloren, aber dann kam die Routine. Satz 3 bis 5 gingen an Reinhard zur 3:2 Führung.

Nun war Lutz an der Reihe. Gegen Doreen Schmökel lief es aber gar nicht für ihn. Er fand einfach kein Rezept um dieses Spiel auf seine Seite zu bringen.  Damit ging es in den 5ten Satz und leider ohne Erfolg. Der Punkt ging an den VFB. Und nur noch 3:3.

Nun war Peter wieder an der Reihe. Gegen Albinski spielte er zwar gar nicht so schlecht, aber die Bewegungseinschränkungen ließen keinen erfolgreichen Abschluss zu. Somit ging dieser Punkt (0:3) ebenfalls an den VFB. Nun lagen wir wieder zurück. 3:4 und die Kiste wurde langsam eng.

Timo gegen den jungen Liebenow. Auch hier entwickelte sich ein spannendes 5-Satz Spiel. Glücklicherweise ist Timo derzeit sehr nervenstark und konnte den Punkt für uns machen. Puhh. 4:4 und spannend blieb es weiterhin.

Reinhard machte seine Sache heute sehr souverän. Auch gegen Doreen Schmökel war er Chef im Ring und gewann den Punkt (3:1) für Nusse. Führung 5:4.

Lutz wollte heute nicht so viel gelingen. Auch gegen den jungen Freiberg musste er sich in 5 Sätzen geschlagen geben. Ausgleich zum 5:5.

Es ging also in die Doppel.  Und wenn ich so an den Einstieg in das Match denke ??? Musste von unserer Seite bischen mehr kommen.

Timo/Lutz konnten mit einem 3:1 Erfolg zumindest schon mal den 6.ten Punkt für Nusse sichern.

Bei Peter/Reinhard entwickelte sich ein 5-Satz Krimi, den die beiden aber für sich entscheiden konnten.

Ein hartes Stück Arbeit wurde belohnt und zwei weitere wichtige Punkte eingefahren.

Nun geht es in der nächsten Woche zum Meisterschafts-Favoriten Ratzeburger SV. Vielleicht gelingt uns da ja auch was. Wir versuchen jedenfalls alles um auch von dort Punkte mitzunehmen.

Noch ein langer langer Weg steht diesem Team bevor.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren