Kreisliga Lübeck/Lauenburg

Donnerstag 05.Februar 2015

 

Ratzeburger SV II  -  Nusser TSV II    7  :  4

 

Heute abend ging es zum Favoriten der KL/HL, den Ratzeburger SV. Natürlich waren unsere Gastgeber der haushohe Favorit, aber dennoch wollten wir nicht kampflos die Punkte herschenken.

Daher führen wir guter Dinge nach Ratzeburg, obwohl wir kurzfristig auf unseren derzeit besten Timo verzichten mussten, der sich leider noch verletzte. Dafür sprang Torsten für ihn ein.

Nachdem wir nett begrüßt worden sind ging es dann auch gleich los.

Die Doppel wurden von Reinhard neu aufgestellt, sodaß Reinhard/Moritz das Doppel 1 bildeten und Peter/Torsten das Doppel 2.

Im ersten Doppel konnten sich Peter/Torsten dann auch gegen Krefta/Krovecz-Denker mit 3:0 durchsetzen. Reinhard/Moritz gelang es zwar den ersten Satz für sich zu entscheiden, danach übernahmen die Gastgeber aber das Kommando. Gerks/Grambow siegten mit 3:1.

Nach den Doppeln stand es demnach ja noch 1:1.

Im ersten Einzel hatte Reinhard gegen Reiner Gerks nicht wirklich eine Chance. Das Spiel ging glatt an Reiner. Und auch im Spiel von Peter gegen Eckhard Grambow musste Peter seinen Gegner gratulieren, der ebenfalls mit 3:0 gewann. Nun lagen wir 1:3 hinten und die Hoffnungen lagen bei Moritz und Torsten.

Moritz gegen Krefta. In einem spannenden 5-Satz Spiel war Moritz am Ende der Bessere und gewann den Punkt für Nusse zum Anschlusstreffer 2:3. Und auch Torsten machte seine Sache sehr gut und gewann gegen Krovecz-Denker mit 3:0 zum ausgeglichenen Zwischenstand von 3:3.

Bis hierhin konnten wir die Partie noch offen gestalten.  Im oberen Paarkreuz war aber wiederholt nichts zu holen. Peter unterlag glatt 0:3 Reiner Gerks, und Reinhard ebenfalls mit 0:3 gegen Eckhard Grambow. Wiederholt lagen die Hoffnungen eher im unteren Paarkreuz.

Torsten gegen Krefta. Nach gewonnenen ersten Satz, war die Luft bei ihm irgendwie raus und Krefta nahm das Heft in die Hand. Mit 3:1 konnte er Torsten dann bezwingen. Nun stand es bereits 3:6 aus unserer Sicht. Moritz, mit Schwierigkeiten, gegen Frank Krovecz-Denker, doch am Ende ging es noch mal gut. Mit 3:1 in knappen Sätzen gelang nochmal der Anschluss zum 4:6.

Aber um hier doch noch einen Punkt mitzunehmen mussten nun beide Doppel gewonnen werden.

Gerks/Grambow gegen Peter/Torsten. Während Reinhard/Moritz bereits gegen Krefta/Krovecz-Denker siegreich waren, bäumten sich Peter und Torsten gegen ihre Gegner zumindest auf.

Das Spiel ging in den 5ten Satz, der aber ganz schlecht begann. Bereits mit 5:1 lagen die beiden nach dem Seitenwechsel hinten. Und auch nach dem Wechsel ging es nicht gut weiter. Gerks/Grambow machten einfach keine grossen Fehler sodass Peter/Torsten nichts anders übrig blieb, als den beiden zum Sieg zu gratulieren.

Tja, bischen schade vielleicht. Mit ein bischen Glück wäre hier vielleicht ein Punkt drin gewesen. Ob es anders verlaufen wäre wenn Timo dabei wäre ? Wir wissen es nicht und es spielt am Ende auch keine Rolle. Wir haben uns gut verkauft und nicht wie ein Absteiger gespielt. Somit geht das Team mit erhobenen Hauptes in die nächsten Spiele, um doch noch die wichtigen Punkte einzusammeln.

Es wird bis zum Ende gekämpft.

Eigentlich schade, dass ich nicht mehr lange helfen kann. In Kürze stehe ich nicht mehr zur Verfügung und wünsche dem Team alles erdenklich Gute und noch erfolgreiche Spiele.

 

Euer

Peter

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren