Nusser TSV III  -  TSV Seedorf/Sterley I                   7 : 1

Das waren nicht die Seedorfer früherer Tage …

 

Unerwartet problemlos konnten wir die Begegnung gegen unsere Sportfreunde vom TSV Seedorf/Sterley I gestalten. Fehlende Fitness einiger und Trainingsrückstände wohl aller Gastspieler ließen die Begegnung recht frühzeitig in für uns sichere Bahnen verlaufen.

Gleichwohl – bei aller Bescheidenheit – dürfen wir wohl behaupten, wieder ein gutes Match hingelegt zu haben.

Sowohl Thomas und Torsten gegen Patrick Woronko und Andreas Mollenhauer als auch Roland und Klaus gegen Hans-Jürgen Haack und Jürgen Bauers zeigten eine gute Vorstellung in den Eingangsdoppeln. Beide Partien konnten recht deutlich gewonnen werden.

In den Einzeln war ein wiederum starker Thomas sowohl eingangs gegen Patrick als auch später gegen Hans-Jürgen erfolgreich. Sehr eindrucksvoll!

Torsten sah zunächst gegen Haacki auch schon wie der sichere Sieger aus. Nach zwei deutlich gewonnenen Sätzen und einem – verschossenen – Elfmeter im dritten Satz flatterten dann doch plötzlich die Nerven. Hans Jürgen steigerte sich und gewann nicht nur diesen Durchgang sondern schließlich auch den vierten und fünften Satz.

In der Begegnung gegen den starken Patrick wogte das Spiel auch immer hin und her. Glücklicherweise gelang es Torsten, auch aufgrund seiner hin und wieder eingestreuten Offensivbälle, die Oberhand zu behalten.

Im unteren Paarkreuz behielt Roland gegenüber Andreas das bessere Ende für sich, und Klaus gewann endlich einmal wieder gegen Jürgen.

Nachdem wir in der vergangenen Saison zwei empfindliche 3 : 7  - Niederlagen gegen dieses Team einstecken mussten, war die Freude über diesen Erfolg natürlich riesengroß. Aber schon heute können wir uns für das Rückspiel in Sterley warm anziehen…   .

Erfrischende Getränke, Schnittchen und lockere Gespräche mit unseren netten Gästen rundeten diesen schönen Abend dann noch ab.

Jetzt geht es schon am kommenden Freitag (31.10) in heimischer Halle gegen das Team vom Krummesser SV. Hier treffen unsere beiden „Größen“ Thomas und Torsten auf den bislang unbezwungenen Lars Mentrup. Schwere Aufgabe – aber machbar!

 

Klaus, 28.10.2014

 

 

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren