1 : 7  Debakel in Krummesse

Mit unserer bislang schlechtesten Saisonleistung kamen wir bei den Sportfreunden des Krummesser SV mächtig unter die Räder. Nach zuletzt vier doch recht guten Spielen in der Rückrunde, aus denen wir 3 Zähler holen konnten, fuhren wir in positiver Grundstimmung zu unserem Auswärtsspiel. Im Hinspiel holten wir gegen dieses Team ein Remis in eigener Halle. Zumindest ein Unentschieden wollten wir auch jetzt in des Gegners Sportstätte erreichen.

Doch das gesamte Team präsentierte sich an diesem Tag unerklärlicher Weise in einem desolaten Zustand. Lediglich Ronald in seinen ersten beiden Sätzen im Match gegen Lars Mentrup als auch Kerstin, die ebenfalls zwei gute Sätze gegen Sören Paap bieten konnte, zeigten ein wenig ihres und somit auch unseres Könnens. Dennis ging gegen Peter Tiedgen genauso baden wie Klaus zur gleichen Zeit gegen Burkard Mentrup.

Kerstin und Ronald gelang dann auch in der zweiten Runde des oberen Paarkreuzes leider recht wenig. So blieb den unteren Akteuren ihr zweites Spiel verwehrt (erspart?).

Nur ein Erfolg, den anfangs Dennis und Klaus in ihrem Doppel gegen Mentrup/Tiedgen einfahren konnten, sollte die ganze Ausbeute eines Spiels bleiben, von dem wir uns doch wesentlich mehr erhofft hatten.

Als Erkenntnis des Tages nehmen wir mit: Wir sind als Tiger abgesprungen und als Bettvorleger gelandet …

Klaus  

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren